Veranstaltungen

Programm Ort Datum Beginn Beschreibung Kontakt Preis
Geistheilung live erleben (Eigenveranstaltung von Alice Seidl van Haren) Hotel-Gasthaus Hirzinger Söllhuben Dienstag, 21. Februar 2017 19:00

"Die Heilkraft liegt in Dir!", davon ist Geistheilerin Alice Seidl van Haren überzeugt. Die Siegsdorferin führt eine eigene Praxis und Schule für Geistheilung und hält seit Jahren Kurse und Seminare: "Mein Wissen und meine Erfahrung gebe ich mit Begeisterung weiter!" Geistheilung mit ihr ist eine Kombination aus Traditioneller Europäischer Heilkunde, Radiästhesie, Geomantie, Feng Shui und Familienaufstellung - Wissen, das sich Alice Seidl van Haren in jahrelangen fortbildungen bei anerkannten Fachleuten angeeignet hat. "In meiner Arbeit erfahre ich immer wieder, dass unser Körper sich vollständig heilen kann", so Alice Seidl van Haren. Sich selbst davon überzeugen kann man sich bei einer Veranstaltung am Dienstag, 21. Februar, von 19-22 Uhr im Hotel-Gasthaus Hirzinger in Söllhuben. Die Geistheilerin wird hier Punkte wie Beziehungen, Schlaf- und Arbeitsplatz, Bewegungsapparat sowie den Themenkomplex "Allergien und andere Leiden- wo kommen sie her und wie löse ich sie auf?" anspechen. Alice Seidl van Haren wird Personen aus der Teilnehmergruppe behandeln, alle Teilnehmer erfahren individuelle Zuwendung.

Ausführliche Informationen unter www.alice-energie.de

Anmeldung unter 08662-668538 (Alice Seidl van Haren) Beitrag € 35,00 / 19-22 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
KUPFADACHE - Auf amoi war´s Zeit Hirzinger Stadl - Einlass ab 18 Uhr - Bewirtung 18-20 Uhr (kleine Speisekarte) Samstag, 4. März 2017 20:00

Die Band Kupfadache präsentiert ihre erste CD!

Seit dem Herbst 2015 touren Kupfadache durch Rosenheim und den Chiemgau und haben sich in kurzer Zeit eine treue und stetig wachsende Fangemeinde erspielt. Die fünfköpfige Combo besticht mit eingängigem aber doch eigenwilligem Sound. Kraftvoller Dreigesang, melodiöses Zwiegespräch zwischen Trompete und Zither und starke Solo-Parts - so verzaubert Kupfadache das Publikum.

Jetzt hat das Quintett aus dem Chiemgau eine CD aufgenommen. "Irgendwie hat sich das mit uns so wahnsinnig rasant entwickelt", meinen die Bandmitglieder, die selber von ihrem fulminanten Konzert-Jahr 2016 noch ganz geplättet scheinen. "Wir haben im Frühjahr 2015 angefangen, zusammen Musik zu machen, und nur ein halbes Jahr später standen wir schon beim Hubbi, dem Kramerwirt in Hemhof, auf der Bühne."

Dann ist alles ganz schnell gegangen. In den nächsten Monaten bespielten sie eine ganze Reihe namhafter Lokalitäten in der Region, um ein Jahr später die Rosenheimer Kulturtage zu eröffnen. "Wir sind immer wieder nach CD´s gefragt worden und immer iweder mussten wir unser Publikum auf ´irgendwann´ vertrösten, das war kein Dauerzustand." erzählt Kupfadache.

Also hat man zwischen Konzerten, Proben und Alltag Zeit freigeschaufelt, um das zu machen, was die fünf am liebsten machen: Musik fürs Publikum. In einem Atelier bei Wasserburg fanden sich an einem Abend im Oktober Freunde und Familie von Kupfadache zusammen, um beim Live-Recording dabei zu sein. Daraus entstand das Erstlings-Werk der Chiemgauer Band.

Die Songs von Kupfadache bestechen durch die Geschichten die sie in Wort und Ton erzählen - feinsinnig, gefühlvoll, schmunzelnd, funkelnd, melancholisch. "Wir lassen uns schwer in eine Schublade einordnen, aber wir passen wunderbar in jedes CD-Regal" lachen die Fünf.

Das Ergebnis präsentieren sie der Öffentlichkeit am 04. März beim Hirzinger in Söllhuben. Außer dem Konzert der Band erwartet Sie ein abendfüllendes Programm in einem wunderbaren Ambiente im Hirzinger-Stadl. Die Details werden später verraten. (www.kupfadache.de)

Karten: beim Hirzinger / Ticket Kroiss Rosenheim / Ticketservice Ellkram-Unterwössen / Friseursalon Stein-Prien Kartenpreis:
VVK € 18,50
Abendkasse € 17,00
ABDULLAH IBRAHIM & EKAYA Hirzinger Stadl - Einlass 18 Uhr - freie Platzwahl - keine Bewirtung Sonntag, 5. März 2017 19:00

Konzert von ABDULLAH IBRAHIM mit seiner Band ´EKAYA´

Die Südafrikaner bezeichnen Abdullah Ibrahim als nationalen Schatz. Für viele Musikliebhaber weltweit ist seine Musik ein lebenslanger Wegbegleiter und hat heilende Wirkung, bereitet Freude und verbindet die Menschen auf einer höheren emotionalen Ebene. Diese magische musikalische Kraft schöpft aus verschiedenen musikalischen und spirituellen Quellen und dem Willen, immer Neues zu kreieren und der Fähigkeit, menschliche Talente aus den verschiedensten Bereichen zu erkennen, zu fördern und miteinander zu verbinden.

Mit seiner Band EKAYA überträgt Abdullah Ibrahim die Energie südafrikanischer Musik in fantastische neue Klangwelten. Ekaya bedeutet HEIMAT, eine Heimat, die mit Vielem gesegnet ist. Mit seinem epochalem Werk AFRICAN MARKETPLACE ermöglicht er für viele Menschen den Zugang zur afrikanischen Musik und zeitgenössischen, improvisierten Musikwelten. Die Musiker von EKAYA sind handverlesen und alle Meister ihres Instrumentes. "The creator has a masterplan", und Abdullah Ibrahim ist sicher eine Schlüsselfigur in der Weiterentwicklung dieses Plans.

www.abdullahibrahim.co.za

Vorverkauf beim Hirzinger Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 08036.1266 / Ticketcenter Kroiss 08031.15001 / EVENTIM.DE Eintritt € 46,00 zzgl. VVK-Gebühr
Wirtshauskabarett Knedl & Kraut im Hirzinger Stadl (Einlass ab 18.00 Uhr) kleine Speisekarte 18-20 Uhr Mittwoch, 15. März 2017 20:00

A lachlederne Wirtshausmusi!

"Im Wirtshaus bin i wia z´Haus" heißt ein alter Spruch. Wenn man -wie das Trio von Knedl & Kraut- seine Wirtsstub´n noch dazu selbst dabei hat, wird es besonderes gesellig. Toni Bartl, Daniel Neuner und Juri Lex klopfen Sprüch´am Stammtisch, sindgen lebendige Wirtshauslieder und spielen derart virtous auf, dass buchstäblich die Hütte wackelt! Die drei Stammtischbrüder haben sich voller Inbrunst dem Kampf gegen das Stammtischsterben verschrieben und lassen die Tradition des Derbleckens, Singens und Musizierens im Wirtshhaus auf originelle Art und Weise wieder aufleben. Gekonnt spannen sie den Bogen zwischen Alt und Neu. www.knedl-kraut.de

Die Musikanten:Toni Bartl "Hannesla" aus Partenkirchen hatte nach Inszenierung von bereits mehr als einem Dutzend sehr erfolgreicher Programme nun auch die Idee zu Knedl & Kraut. Als Weltmeister der diatonischen Harmonika von 1996 bereichert er das Trio mit seiner Virtuosität. Mehr dazu und viele weitere Infos unter www.toni-bartl.de

Daniel Neuner "Schnitzer" aus Garmisch ist seit vielen Jahren fester Bestandteil in Toni Bartl´s Programmen. Er verleiht diesen mit seinem witzigen und urbayerischen Charme die ganz besondere Note. Knedl & Kraut ist ihm "wie auf den Leib geschnitten"! Weitere Infos über Daniel hier: http://www.toni-bartl.de/de/Daniel-neuner.html 

Juri Lex ist ehemaliger Gymnasial- und Waldorfflehrer und stellt seine Talente als Multiinstrumentalist in diversen Shows von Toni Bartl unter Beweis. Der gebürtige Straubinger ist "einer der besten Musiker Bayerns" (Originalzitat von Hannes Ringelstetter). Weitere Infos über Juri hier: http://www.toni-bartl.de/de/juri-lex.html

Hirzinger 08036-1266 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Ticketcenter Kroiss Rosenheim 08031-15001 Eintrittspreis € 23,50 (€ 22,00 zzgl. € 1,50 Vorverkaufsgebühr)
Michael Altinger: HELL Hirzinger Stadl - Einlass ab 18 Uhr - freie Platzwahl - kleine Speisekarte 18-20 Uhr Donnerstag, 23. März 2017 20:00

"Das Helle, das sind immer die anderen". Das hat schon Jean Paul Sartre gesagt......oder war es Franz Beckenbauer? Gemeint ist jedenfalls unser dringender Wunsch, zu einer Lichtgestalt zu werden. Also zumindest irgendwie doch noch mehr zu sein, als man bis heute ist. Mit Mitte vierzig. Na dann, worauf warten wir?

Es muss endlich aufhören, dass wir uns mit Lebensläufen von Leuten vergleichen, die sich etwas Bleibendes verpassen konnten. Etwas, das über die Dauer der eigenen Existenz hinausgeht. Wir müssen endlich selbst da hinkommen! Und dazu brauchen wir eine neue Vision! Wir wissen nicht, was Jesus getan hätte. Aber der musste sich in unserm Alter auch keine Gedanken mehr machen. Erst einmal müssen wir der Monotonie der Vorstadt entkommen, der ewig gleichen Abfolge aus Arbeit, Alkohol, verpasstem Sport und eheähnlichen Endgegnern! Bald werden wir erben. Und das soll dann der letzte Höhepunkt gewesen sein? Wo weit darf es nie kommen! Zu keiner Zeit der Welt war man in unserem Alter noch so jung! Wir sind noch immer sexy und brauchbar! Also lasst uns alle zu Leittieren werden und stiften wir eine neue Religion!

Der Altinger und seine Band führen uns im ersten Teil ihrer Kabarett-Trilogie ins Helle. Ob das der Himmel sein wird ode rdie lodernde Höllenglut, das wird sich im Lauf der kommenden Jahre zeigen.

Ab Herbst 2016 mit dem ekstatischen Beginn des Trips, gefolgt von einem Programm ab Mitte 2019, aufgeführt in ausgewählten Opernhäusern des deutschsprachigen Raums. Das Ende der Trilogie wird dann 2022 markiert, welches zwei Jahre lang als Dauergastwpiel im Caesars Palace, Las Vegas gastieren wird.

Das ist der Plan. Und er ist gut.

Also, "Bon voyage" ...um noch einmal mit Jean Paul Sartre zu sprechen.

 

Michael Altinger erhält den Bayerischen Kabarettpreis 2017 als Hauptpreis.
Die Jury schreibt:
Auch wenn er nicht so aussieht: 2017 feiert Michael Altinger sein 25-jähriges "Kabarettistendaseinsjubiläum": Mit neun Soloprogrammen (stets mit seiner großartigen "Ein-Mann-Band" Martin Julius Faber), fortdauernder Ensemblearbeit (Lach- und Schießgesellschaft, Occams Rache) und mit wunderbar absurden Duo-Programmen an der Seite von Alexander Liegl hat er sich in die Herzen seines Publikums gespielt. In der Sendung "Schlachthof" des BR Fernsehens nimmt er sich gemeinsam mit Christian Springer tagesaktuell gesellschaftlicher und politischer Themen an. Bei jedem dieser Projekte zeigt er sich verspielt im allerbesten Sinne: lebhaft, begeistert und mit großer Liebe zum Unfug.
Michael Altingers zentrales Thema ist der zustand unserer Gesellschaft, ihre Entwicklung, ihre Krisen, Nöte und Hoffnungen. Dabei ist er so freundlich, dass einem mitunter die bittere Note seiner Texte entfeht - legt er doch dar, wie brüchig das Gerüst aus Moral, Höflichkeit, Respekt und Fairness ist, das unser Leben stützen soll. Doch bei all dem kommt Michael Altinger nie der Glaube an den Menschen und das Gute in ihm abhanden - darin ist er ein Philanthrop klassischer Schule.
Jedes seiner Programme folgt einem roten Faden, in jedem schlägt Michael Altinger einen großen Bogen über ein Thema, das zum Ende in einer finalen Pointe kulminiert. Altingers aktuelles Programm "Hell" ist der erste Teil einer Kabarett-Trilogie: Er hat sich darin mit dem Assoziationsraum von Licht bis Hölle einer Vielzahl von Themen angenommen, die den Rahmen eines einzelnen Kabarettabends sprengen würden. Dramaturgisch noch ausgefeilter als in den vorangeganen Programmen, offenbart sich in "Hell" auch sein ausgesprochen feines, differenziertes Spiel. michael Altingers Arbeit ist facettenreich, klug, empathisch uns sehr, sehr komisch.

Vorverkauf bei Ticketbüro Prien 08051-965660 und allen München Ticket Vorverkaufsstellen und www.muenchenticket.de Eintrittspreis € 24,50
Roland Hefter Hirzinger Stadl ab 20 Uhr (Einlass ab 18 Uhr, 18-20 Uhr kleine Speisekarte) Donnerstag, 30. November 2017 20:00

Roland Hefter mit seinem Programm "Des werd scho no"

Neue Lieder und Geschichten, natürlich in bayrischer Mundart, aus dem Leben, das sich verändert wie sich die Menschen verändern. Oder verändern sich die Menschen nicht, sondern werden nur älter und die Sichtweise verändert sich?

Die Themen der Lieder ist das Leben mit all seinen Facetten, Wünschen und Enttäuschungen, Liebe und Sex, Glück und Pech, aber immer mit einem Augenzwinkern und dem Wissen uns geht´s im Grund ja gut.

Roland Hefter möchte nach einem Auftritt glückliche und zufriedene Menschen zurücklassen, die wieder über sich selber lachen können und das Leben nicht schwerer nehmen als es ist. Das ist ihm in den letzten Jahren gelungen und genau so soll es auch weitergehen, bis er die Gitarre an den Nagel hängt, was so schnell nicht passieren wird.

Kartenvorverkauf: Hotel Hirzinger 08036-1266 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Eintritt € 18,50